Grappling

 

Grappling (Griffmethoden, Griffkampf) ist ein Bereich vieler Kampfsportarten, bei dem der Fokus auf Hebel, Würfe, zu Boden bringen, Aufgabegriffe und Würgegriffe liegt. Ziel ist es den Gegner in eine unvorteilhafte Position zu bringen und anschließend ihn bewegungsunfähig zu machen oder ihn zur Aufgabe zu zwingen. Im Gegensatz zu den anderen Kampfsportarten bei uns in der Kampfsportschule sind hier Schläge und Tritte nicht erlaubt. Grappling ist inzwischen ein relativ moderner Wettkampfsport bei denen sich Kämpfer aus Disziplinen wie Judo, Ringen, Sambo, Jiu-Jitsu, BJJ, Luta Livre und Aikido messen. Dabei gibt es Veranstaltungen mit verschiedenen Regelwerken wie z. B. Submission Only, mit Gi oder ohne Gi.

 

Bei uns steht das Grappling besonders im Fokus, da unser Großmeister Hans Stoll als auch die Tochter und Haupttrainerin Nicole Stoll vom Jiu Jitsu kommen und ihre Erfahrungen in diesen modernen Wettkampf perfekt mit einbringen können. Zudem ist Grappling eine geeignete Einheit um Kraftausdauer und Technik mit ein wenig Geschick zu verbinden. Grappling ist inzwischen ein unverzichtbarer Teil des MMA und bietet sich auch für Personen an, die kein Interesse an Vollkontakt-Kampfsportarten haben. Zur Ausübung dieser Einheit empfiehlt sich ein Oberteil, dass reißfest ist wie z. B. eine speziell dafür vertriebene Rashgard und kurze, lange Sporthosen die reißfest sind oder eine MMA-Short bzw. Thight-Leggings. Zudem ist ein Mundschutz von großem Vorteil